Call for Presentations im Rahmen des 6. Digital Classicist Seminars, Berlin 2017/18

der neue “Call for Presentations” für Vorträge im Rahmen des 6. Digital Classicist Seminar Berlin 2017/18 ist vor kurzem veröffentlich worden!

Die Frist für die Einreichung von Abstracts von max. 500 Wörtern ist der 31. Juli 2018.

6. Digital Classicist Seminar Berlin

Wir freuen uns, hiermit den Call for Papers für die fünfte Reihe des Digital Classicist Seminar Berlin im Wintersemester 2017/18 bekannt geben zu können. Diese Seminarreihe wird von dem Deutschen Archäologischen Institut und dem interdisziplinären Forschungsverbund Digital Humanities in Berlin (ifDHb) veranstaltet.

Sie sind herzlich dazu eingeladen Beiträge einzureichen, welche die innovative Anwendung moderner digitaler Methoden, Ressourcen und Techniken in den verschiedensten Bereichen der Altertumswissenschaften thematisieren. Die Vorträge können beispielsweise folgende Themenbereiche adressieren: digitale Editionen, Technologien zur maschinellen Sprachverarbeitung, Bildverarbeitung und Visualisierung, Linked Data und Semantic Web, Open Access, Raum- und Netzwerk-Analyse sowie andere digitale oder statistische Methoden. Insbesondere werden Vorschläge begrüßt, aus denen hervorgeht, wie dank der Anwendung digitaler Methoden fachübergreifende Fragen beantwortet werden können. Die im Seminar präsentierten Inhalte sollten sowohl Philologen, Historiker und Archäologen als auch Informationswissenschaftler und andere Personen mit wissenschaftlichem Interesse an den genannten Fragestellungen ansprechen.

Anonymisierte Vorschläge [1] im Umfang von **300-500 Wörtern** (bibliographische Angaben ausgenommen) können bis spätestens **Mitternacht (MEZ) am 31 July 2017** über die Webseite hochgeladen werden. Die Zusammenfassung der geplanten Vorträge in können in deutscher und/oder englischer Sprache eingereicht werden, jedoch sollen die Vorträge in englischer Sprache gehalten werden. Bitte teilen Sie uns im Online-Formular mit, ob der gleiche Vortrag bereits bei anderen Veranstaltungsreihen oder Konferenzen eingereicht wurde. Die bisherige durchschnittliche Quote von akzeptierten Vorschlägen liegt bei 37%.

Die Seminare werden von Oktober 2017 bis Februar 2018 **alle 14 Tage jeweils dienstags um 17.15 – 19.00 Uhr** stattfinden. Das vollständige Programm wird im September bekannt gegeben werden. Wie in den vergangenen Jahren werden die Seminare aufgezeichnet und als Videos online bereitgestellt werden. Die Vortragenden sollen so weit wie möglich bei der Finanzierung ihrer Reise- und Unterkunftskosten unterstützt werden. Nähere Informationen dazu werden bei der Veröffentlichung des Programms mitgeteilt.

[1] Die anonymisierte Kurzbeschreibung des geplanten Vortrages sollte keine Angaben zu Autor(en), Institution(en) und zugehörigen Publikationen enthalten. Sofern auf eigene Publikationen verwiesen wird, sollte dies nur durch die allgemeine Referenz “Publikation des Verfassers” erfolgen. Der bzw. die Autorennamen und die institutionelle Zugehörigkeit werden zusammen mit dem Titel des Vortrags durch separate Felder des Online-Formulars erfasst.