9. Workshop der AG CAA in Wilhelmshaven, 23.-24.09.2019

CAA Wilhelmshaven
Mit den digitalen Verfahren in der Archäologie haben sich nicht nur die Methoden der Analyse, sondern vor allem auch die der Dokumentation und Aufbereitung dieser Daten gewandelt. Welche konkreten Auswirkungen hat die digitale Dokumentation im Grabungs- und Forschungsalltag? Wo liegt der tatsächliche Gewinn und welche weiteren Potenziale sind zukünftig besonders vielversprechend? Wie sind politische und institutionelle Vorgaben zu daten-infrastruktureller Normierung in die Dokumentations- und Arbeitsprozesse einzubetten? Entlang dieser Fragestellungen will die Tagung der AG-CAA den aktuellen Stand der Entwicklung in den digitalen Anwendungen und quantitativen Methoden in der Archäologie reflektieren.

Wie in den Vorjahren soll der CAA-Workshop aber auch Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Disziplinen, die sich mit Computeranwendungen und quantitativen Methoden in der Archäologie beschäftigen, die Möglichkeit geben, über laufende Forschungsprojekte oder Abschlussarbeiten zu berichten sowie über die Möglichkeiten und Grenzen verschiedener Methoden zu diskutieren. Diese Einladung richtet sich ausdrücklich auch an Studierende.

Zum 150. Jahrestag der Stadt lädt das Niedersächsische Institut für historische Küstenforschung  zu sich nach Wilhelmshaven ein, um den Workshop am 23. und 24. September auszurichten. Veranstaltungsort ist das Kulturzentrum Pumpwerk, wo wir Sie alle herzlich willkommen heißen wollen.

Themen

Für den 9. Workshop der CAA Deutschland laden wir Sie zur Einreichung von Abstracts für Präsentationen und Poster ein. Thematisch sollten sich die Einreichungen an folgenden Aspekten orientieren:

  • Die Zukunft der digitalen Dokumentation und Analyse
  • 3D Dokumentation und Sicherung archäologischer Kulturgüter
  • Auffindbarkeit und Interpretation von Produkten digitaler Dokumentation
  • Voraussetzungen und Methoden der Analyse quantitativer und qualitativer Daten
  • Interoperabilität, Normierung und Diversität

Auch anders gelagerte Vorschläge für Diskussionsthemen sind herzlich willkommen.

Einreichung

Bitte schicken Sie die Kurzdarstellung ihrer Präsentation / Poster von maximal 1.500 Zeichen Länge an workshop@ag-caa.de.

Der späteste Einreichungstermin ist der 26.07.2019.

Bis zum 7.8.2019 erfolgt die Benachrichtigung, ob Ihr Vortrag bzw. Poster angenommen wurde, gegebenenfalls mit Feedback zur Überarbeitung des Abstracts. Der beste Vortrag und das beste Poster werden jeweils mit einem Preis prämiert.

Registrierung und Teilnahmegebühren

Die Teilnahmegebühren betragen vergünstigt bis zum 23.8.2019:

  • Vortragende/Posterautorinnen und -autoren, Studierende/Promovierende, Arbeitslose: 15 €.
  • Alle übrigen Teilnehmer/innen: 20 €

Bitte registrieren Sie sich formlos per e-Mail an workshop@ag-caa.de.

Anreise, Übernachtung, Essensmöglichkeiten

Das NIhK stellt für 6 Studierende mit Vortrag eine freie Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung. Bitte geben Sie bei Ihrer Einreichung an, ob Sie diese Möglichkeit beantragen wollen. Fügen Sie der e-Mail bitte einen Studiennachweis bei.

Ein gemeinsames Abendessen für alle Interessierten wird auf Selbstkostenbasis (ca. 30€) organisiert.

Weitere Informationen hier in Kürze.

Programm

Das Programm finden Sie hier in Kürze.

Kommittee

Organisationskommittee

  • Moritz Mennenga
  • Thorsten Becker
  • Kai-Christian Bruhn
  • Lutz Schubert

Programmkomittee

Mehr in Kürze

Poster

Bitte hängen Sie die Einladung zum Workshop in Ihrer Einrichtung aus – vielen Dank.

NIhK logo Gefördert durch den Marschenrat zur Förderung der Forschung im Küstengebiet der Nordsee e.V.