Archiv des Autors: Vorstand

Winter School ‚R 4 aRchaeologists‘

:excerptstart

The Winter School R 4 aRchaeologists’ is now open for applicants.

: excerptend

The Winter School “R 4 aRchaeologists” (www.mappaproject.org/r4rchaeologists/ ) aims for a fruitful combination of archaeology and statistics through the teaching of Data analysis, Data mining, and Data visualization techniques. Attendees will learn the concepts and methods of univariate and multivariate analysis, spatial analysis and data visualization through an integrated use of R ecosystem software packages, statistical and practical principles. R is one of the main programming languages of Data Science, and includes a wide variety of statistical and graphical techniques, e.g. linear and nonlinear modelling, statistical tests, spatial statistics, time-series analysis, classification, clustering, and others.
The Winter School will last 60 hours, and will be held  online (mixed mode online and in presence if possible) from January 25th to February 5th 2021, at the Department of Civilisations and Forms of Knowledge of University of Pisa, Italy.
The Winter School aims at Students, graduates, PhD candidates, and post-docs in archaeology or related to Cultural Heritage. The course is open to EU (including University of Pisa students) and non-EU applicants. For an effective learning environment, the number of participants will be limited to 20(!)
The course can be accredited for 6 ECTS. The participation fee is 500 Euros.
Deadline for application: January 4-th, 2021. Please note that one scholarship available (awarded after the school start on the basis of the CV, on request).
Please go to the Winter School website for more details.

Die HTW Dresden bietet eine Ausbildung zur Anwendung digitaler Technologien in derArchäologie

Die HTW Dresden (Hochschule für Technik und Wirtschaft) entwickelt in Zusammenarbeit mit ihren Partnern (Deutsches Archäologisches Institut, Mongolische Nationaluniversität) ein Ausbildungsangebot zur Anwendung digitaler Technologien in der archäologischen Praxis. In diesem Jahr bieten wir eine Virtuelle Summer School „Computer- and Geoscience in Archaeology“ an. Die Veranstaltung richtet sich an Studierende der Archäologie und der Informationswissenschaften und möchte Grundlagen digitaler Technologien in der Archäologie vermitteln. Zu den Themen gehören:

  • Informationsmodellierung, Datenbanken und Geoinformationssysteme
  • Programmierung
  • Grundlagen der Fernerkundung
  • 3D-Dokumentation
  • Forschungsdatenmanagement
  • Anwendungen in der Archäologie

Weitere Informationen und das Formular zur Anmeldung sind auf der Hompage zu finden:

Deutsch: www.htw-dresden.de/hochschule/fakultaeten/info-math/studium/studieng ang-archaeoinformatik/summer-school-computer-science-in-archaeology

Englisch: www.htw-dresden.de/en/hochschule/fakultaeten/info-math/studium/compu ter-science-archaeology/summer-school-computer-science-in-archaeology

Die Lehrsprache ist Englisch. Die Anmeldung bleibt bis zum 16. August geöffnet, doch die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

CAA Joint Chapter Meeting, 3.-4.12.2020 in Deventer, NL

Vom 3. bis 4. Dezember 2020 soll hoffentlich zusammen mit unseren Kollegen der CAA NL/FL das diesjährige Joint Chapter Meeting (JCM) stattfinden. Geplant ist, die Veranstaltung an der Saxion-Universität in Deventer (NL) zu halten. Uns ist bewusst, dass die Corona Situation im Moment langfristige Planungen schwer machen, da nicht abzusehen ist, ob bis dahin alle Reisebeschränkungen wieder aufgehoben sind. Wir werden alle erdenklichen Maßnahmen ergreifen, um eventuellen Einschränkungen gerecht zu werden und untersuchen derzeit auch die Möglichkeiten, die Veranstaltung virtuell, z.B. durch Video-Streams, zu unterstützen.
Genauere Details, wie Einreichungsfristen und vorläufige Agenda, erfahren Sie demnächst auf unserer Webseite und per eMail, wenn Sie auf unserem Newsletter eingetragen sind. Sollten Sie die Newsletter empfangen wollen, schreiben Sie bitte eine kurze formlose eMail an vorstandATag-caa.de.

Das NIhK hat eine wissenschaftliche Mitarbeiterstelle zu vergeben

Das Niedersächsische Institut für historische Küstenforschung sucht zum 1. Mai 2020 eine*n Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (TV L 13, 100%) mit Promotionsmöglichkeit. Gesucht wird ein*e Wissenschaftler*in mit Mastergrad oder einem gleichwertigen Universitätsabschluss in den Fachbereichen Ur- und Frühgeschichte und/oder Mittelalterarchäologie. Die Stelle ist für 48 Monate zu besetzen und umfasst 65%. Bewerbungsschluss ist der 31 März 2020. Näheres entnehmen Sie bitte der ausführlichen Ausschreibung hier.