Archiv des Autors: Vorstand

CAA Webcast “LiDAR in der Archäologie” am 23.4.

Logo CAA Webcast

Wir laden herzlich ein zum nächsten CAA Webcast am

Freitag den 23.04.2021 von 17:00 bis 18:30 Uhr
Thema: LiDAR in der Archäologie
Moderation: Dr. Matthias Lang/Bonn und Thorsten Michael Becker/Wilhelmshaven

Auch dieses Mal möchten wir im Webcast insbesondere Studierenden, Praktizierenden und dem wissenschaftlichen Nachwuchs die Gelegenheit geben, aktuelle gerne auch ganz individuelle Probleme und Fragestellungen mit LiDAR-Daten zu melden, die wir nach Möglichkeit im Webcast berücksichtigen – wenn gewünscht selbstverständlich anonym. Bitte hierzu bis spätestens 16. April eine eMail an vorstand@ag-caa.de senden und das Problem kurz beschreiben.

Der CAA Webcast findet über Zoom statt. Ein Link wird rechtzeitig vorher versandt. Nicht-Mitglieder bitten wir, sich vorab bei vorstand@ag-caa.de kurz formlos anzumelden.

CAA Webcast “QGIS in der Praxis” am 12.03.

Aktualisiert am 5.3.2021: Webcast-Logo und Inhalte

Wir laden herzlich ein zum nächsten CAA Webcast am

Freitag den 12.03.2021 von 17:00 bis 18:30 Uhr
Thema: QGIS in der Praxis
Moderation: Prof. Kai-Christian Bruhn (Mainz)

Diesmal mit einer Premiere! Wir möchten im Webcast ein neues Format ausprobieren: vor allem Studierenden, Praktizierenden und dem wissenschaftlichen Nachwuchs möchten wir die Gelegenheit geben, aktuelle gerne auch ganz individuelle Probleme mit QGIS zu melden, die wir nach Möglichkeit im Webcast berücksichtigen – wenn gewünscht selbstverständlich anonym. Bitte hierzu bis spätestens 8. März eine eMail an vorstand@ag-caa.de senden und das Problem kurz beschreiben.

Aus den zahlreichen Rückmeldungen (ganz herzlichen Dank!) ergibt sich folgendes Themenspektrum für den Webcast:

  • Import von Tachymeter-Daten
  • Lokales Messnetz in UTM-Koordinaten einbinden
  • Skalierung/Georeferenzierung von Vektorlayern
  • An- bzw. Einbindung von PostgreSQL-Datenbanken
  • Sammlung und Austausch von Capabilities-Links relevanter OGC-Dienste aus Geoportalen

Zu den einzelnen Themenblöcken werden jeweils kurz einige Informationen und Lösungswege aufgezeigt (ca. 30 Minuten). Im Anschluss sind Diskussion, Ergänzungen (vielleicht auch Korrekturen?) und Nachfragen ausdrücklich erwünscht.

Für diejenigen, die sich zu anderen Themen miteinander austauschen möchten, werden Breakout-Rooms zur Verfügung gestellt.

Die Anmeldung für den Webcast mit einer formlosen Email an vorstand@ag-caa.de ist weiterhin möglich.

Sie möchten zu einem der Themen inhaltlich beitragen? Auch dann melden Sie sich bitte einfach per email bei uns.

Winter School ‘R 4 aRchaeologists’

:excerptstart

The Winter School R 4 aRchaeologists’ is now open for applicants.

: excerptend

The Winter School “R 4 aRchaeologists” (www.mappaproject.org/r4rchaeologists/ ) aims for a fruitful combination of archaeology and statistics through the teaching of Data analysis, Data mining, and Data visualization techniques. Attendees will learn the concepts and methods of univariate and multivariate analysis, spatial analysis and data visualization through an integrated use of R ecosystem software packages, statistical and practical principles. R is one of the main programming languages of Data Science, and includes a wide variety of statistical and graphical techniques, e.g. linear and nonlinear modelling, statistical tests, spatial statistics, time-series analysis, classification, clustering, and others.
The Winter School will last 60 hours, and will be held  online (mixed mode online and in presence if possible) from January 25th to February 5th 2021, at the Department of Civilisations and Forms of Knowledge of University of Pisa, Italy.
The Winter School aims at Students, graduates, PhD candidates, and post-docs in archaeology or related to Cultural Heritage. The course is open to EU (including University of Pisa students) and non-EU applicants. For an effective learning environment, the number of participants will be limited to 20(!)
The course can be accredited for 6 ECTS. The participation fee is 500 Euros.
Deadline for application: January 4-th, 2021. Please note that one scholarship available (awarded after the school start on the basis of the CV, on request).
Please go to the Winter School website for more details.

Die HTW Dresden bietet eine Ausbildung zur Anwendung digitaler Technologien in derArchäologie

Die HTW Dresden (Hochschule für Technik und Wirtschaft) entwickelt in Zusammenarbeit mit ihren Partnern (Deutsches Archäologisches Institut, Mongolische Nationaluniversität) ein Ausbildungsangebot zur Anwendung digitaler Technologien in der archäologischen Praxis. In diesem Jahr bieten wir eine Virtuelle Summer School “Computer- and Geoscience in Archaeology” an. Die Veranstaltung richtet sich an Studierende der Archäologie und der Informationswissenschaften und möchte Grundlagen digitaler Technologien in der Archäologie vermitteln. Zu den Themen gehören:

  • Informationsmodellierung, Datenbanken und Geoinformationssysteme
  • Programmierung
  • Grundlagen der Fernerkundung
  • 3D-Dokumentation
  • Forschungsdatenmanagement
  • Anwendungen in der Archäologie

Weitere Informationen und das Formular zur Anmeldung sind auf der Hompage zu finden:

Deutsch: www.htw-dresden.de/hochschule/fakultaeten/info-math/studium/studieng ang-archaeoinformatik/summer-school-computer-science-in-archaeology

Englisch: www.htw-dresden.de/en/hochschule/fakultaeten/info-math/studium/compu ter-science-archaeology/summer-school-computer-science-in-archaeology

Die Lehrsprache ist Englisch. Die Anmeldung bleibt bis zum 16. August geöffnet, doch die Anzahl der Plätze ist begrenzt.