4. Workshop der AG CAA

15.–16.2.2013 in Berlin

Die AG Computeranwendungen und Quantitative Methoden in der Archäologie e.V. und das Excellenz-Cluster TOPOI der Freien Universität Berlin luden zum 4. CAA-Workshop am 15./16. Februar 2013 an die Freie Universität Berlin ein. Wie in den Vorjahren sollte der CAA-Workshop Vertretern verschiedener Disziplinen, die sich mit Computeranwendungen und quantitativen Methoden in der Archäologie beschäftigen, die Möglichkeit geben, über laufende Forschungsprojekte oder Abschlussarbeiten zu berichten sowie über die Möglichkeiten und Grenzen verschiedener Methoden zu diskutieren. Diese Einladung richtete sich ausdrücklich auch an Studierende.

Workshop fanden von Freitagmittag bis Samstagmittag im Dahlemer Standort des Exzellenzclusters TOPOI statt, wo im Rahmen thematischer Sektionen Vorträge gehalten und Poster präsentiert werden. Im Anschluss wurden am Samstagnachmittag im Computerpool von TOPOI zwei Softwaretutorials angeboten, in diesem Jahr zu den Themen „Structure from Motion (SFM)“ sowie „LiDAR-Toolbox“.

Das vollständige Programm sowie Videos der Vorträge finden Sie hier.

Programm

Freitag, 15.02.1013

ab 11:00 h Registrierung geöffnet
13:15 – 13:30 h Begrüßung
13:30 – 14:00 h Felix Schäfer Die große Herausforderung: IANUS und der Aufbau eines Forschungsdatenzentrums für die Archäologie und Altertumswissenschaften
14:00 – 14:30 h Jochen Reinhard Structure-from-Motion-Photogrammetrie mit Agisoft PhotoScan – erste Erfahrungen aus der Grabungspraxis
14:30 – 15:00 h Rebecca Döhl Vergleich der digitalen Aufnahme von Landschaft und Felsgruppen mithilfe eines Laserscanners und der „Structure from Motion“ – Methode
15:00 – 15:45 h Poster-Session mit anschließender Kaffee/Teepause
15:45 – 16:15 h András Patay-Horváth Der Zeustempel von Olympia – Rekonstruktionen des Tempels und des Ostgiebels im Vergleich
16:15 – 16:45 h Ibrahim Salman Anwendung von Computerprogrammen zur Entwicklung einer 3D-Rekonstruktion des spätantiken Zentralbaus in Resafa/Syrien
16:45 – 17:15 h Anja Schäfer Ein automatisches und virtuelles 3D Puzzle von Khmer Tempeln im Angkorstil
17:15 – 17:45 h Hubert Mara Automatische Vektorzeichnung von Keilschrifttafeln aus 3D-Messdaten mit dem GigaMesh-Softwareframework
17:45 – 18:15 h Elisabeth Greifenstein / Georg Roth Pharao trifft Prokrustes – Eine geometrisch-morphometrische Analyse spätzeitlicher Königsplastik
18:20 – 19:10 h Mitgliederversammlung der AG CAA, mit Vorstandswahlen
ab 19:30 h Möglichkeit zum gemeinsamen Essen

Samstag, 16.02.2013

ab 8:30 h Registrierung geöffnet
9:00 – 9:30 h Martin Gussone Möglichkeiten und Grenzen – Die Interpretation multidisziplinärer Prospektionsergebnisse in Resafa – Rusafat Hisham, Syrien
9:30 – 10:00 h Max Haibt Mobiles GIS zur Dokumentation einer archäologischen Oberflächenbegehung in Tayma, northwest Saudi-Arabia
10:00 – 10:30 h Kaffee-/Teepause
10:30 – 11:00 h Benjamin Ducke Archäologische Datenanalyse mit freier Software: das Projekt gvSIG CE
11:00 – 11:30 h Will Kennedy Methodenvergleich unterschiedlicher Geographischer Informationssysteme am Beispiel einer Sichtbarkeits- und Site-Catchment-Analyse in Petra/ Jordanien
11:30 – 12:00 h Thomas Engel Evaluation GIS-basierter Methodik zur Rekonstruktion altneolithischer Besiedlungsstrukturen
12:00 – 12:30 h Volker Heck et al. Vollphotogrammetrische 3D-Entzerrung historischer Luftbilder um Pompeji (Italien)
12:30 – 12:45 h Abstimmung zum besten Beitrag, Verleihung der Urkunde
14:00 – 18:00 h Softwaretutorials (SfM, LiDAR Toolbox)

Poster

  • David Bibby / Benjamin Ducke, survey2gis: eine flexible Lösung für den Transfer von Vermessungsdaten ins GIS
  • Oliver Bringmann / Stefan Hohmann, Verschneiden von Laserscanns und Sachdaten in einer offenen Umgebung
  • Irmela Herzog / Alden Yépez, Auswertung einer Prospektionsmaßnahme am Chimborazo
  • Anne Klammt / Christian Heitz, Auf der Suche nach verlorenen Wegen
  • Karsten Lambers / Igor Zingman, Archäologische Auswertung hochaufgelöster Satellitenbilder der Silvretta (A/CH)
  • Christian Seitz, Vom Photo zum 3D-Modell. Open-Source-Nahbereichtsphotogrammetrie im Einsatz für die Archäologie
  • Michael Märker / Michael Bolus, Räumliche Vorhersage von Neandertal-Fundplätzen mit Hilfe einer stochastischen Umweltmodellierung

Undine Lieberwirth • Irmela Herzog • Tim Kerig • Axel Posluschny • Karsten Lambers